Kanuwandern im Sauertal

Kanuwandern im Sauertal

Naturerlebnis Kanuwandern im Sauertal

Helfen Sie mit, durch Ihr rücksichtsvolles Verhalten im Kanu und ausserhalb, die Natur und die Lebensräume an Mosel und Sauer zu erhalten.

Zwischen Born und Wasserbillig ist ein Großteil der Sauer als Natura 2000 Gebiet ausgewiesen und dies aus gutem Grund. Ihr Ufer ist gesäumt von Hochstaudenfluren, die einen wichtigen Bestandteil des auentypischen Biotopmosaiks, darstellen. Besonders auf den Inseln befinden sich flächendeckende Bestände die zu jeder Jahreszeit eine andere Farbenpracht offenbaren. Durch ihre Struktur stellen sie Nahrungs- und Fortpflanzungshabitat für wassergebundene Organismen dar.

Farbenfrohe Schmetterlinge wie der Große Feuerfalter (1) und Libellen (2) können an den Ufern beobachtet werden.

Wo die Weiden der Auwälder in die Sauer ragen, befinden sich oft Brutplätze und Nahrungsquellen für Wasservogelarten wie Zwerg- (3) und Haubentaucher (4).

Wasseramsel und Eisvogel (5) nisten außerhalb des Wassers und doch in seiner unmittelbaren Gegenwart. Sie tauchen ins Wasser ein um ihre Beute, Insekten und Fische, zu fangen und dann an ihre Jungen zu verfüttern.

Der Graureiher (6) ist am Ufer auf den Bäumen zu sehen, von wo aus er seine Fischbeute erspäht. Doch auch auf den Uferwiesen macht er sich gelegentlich auf die Suche nach Nahrung.

An schnellfließenden Gewässerabschnitten, auf kiesigem Untergrund, befinden sich die Laichgruben der Groppe. Im Substrat sitzen außerdem Insektenlarven, die den Fischen als Nahrung dienen. Das Bachneunauge gräbt sich im Flussgrund ein; nur das Maul ragt heraus um Nährstoffe aus dem Wasser zu filtern.

 canoe waterway miselerland
Allgemeine Informationen

Ortschaft

Esplanade | L-6637 Wasserbillig
Wasserbillig
Tél. : +352 86 91 39
E-mail :

auf der Karte anzeigen

Diese Webseite verwendet Cookies zum Zwecke der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Infos