Wann? Mittwoch 24.07.202410:00 - 18:00 Uhr

Ausstellung miMO

Wo? 2, Keeseschgässel, L-5404 Bech-Kleinmacher Kunst, Kultur & Literatur, LDAV

Ausstellung miMO

Entdecken Sie miMO, eine Ausstellung zeitgenössischer Miniaturkunst aus Luxemburg! Das Museum „A Possen“ freut sich, den Verein Musel Link a.s.b.l. mit seinem Miniaturkunstprojekt willkommen zu heißen. Diese Ausstellung lässt Sie in eine Welt eintauchen, in der 8 luxemburgische Künstler:innen die Grenzen der Kreativität im kleinen Maßstab ausloten. Künstler:innen verschiedener Generationen sind vertreten, die sich in unterschiedlichen Medien der visuellen Kunst ausdrücken, mit einer einzigen Einschränkung, die es zu beachten gilt: die Größe der Werke, die in die Handfläche passen müssen! Vom 16. Juli bis 29. September 2024 können Sie zweidimensionale Werke entdecken, die nicht größer als 7,5x10cm sind, und dreidimensionale Werke, die nicht größer als 10x10x10cm sind. Hinter einer Miniatur kann sich ein MOnumentalwerk verbergen, daher der Name miMO für dieses Projekt: miniature MOnumentale oder miniature MOselle.


Jede Kreation, unabhängig von ihrer Größe, bietet eine intime und wertvolle Erfahrung und enthüllt monumentale Größe in jedem Detail. Lassen Sie sich dieses einzigartige künstlerische Erlebnis nicht entgehen!

 

Musel Link a.s.b.l. wurde 2015 von Kunstschaffenden mit dem Ziel gegründet, zeitgenössische Kunst nachhaltig in der Kulturlandschaft der Moselregion zu etablieren. Mit dem Projekt miMO möchte Musel Link der internationalen Kunstkommunikation neue Impulse geben. miMO sagt alles: In jeder Miniatur steckt das Monumentale und umgekehrt.

 

Seit 2016 ist der Verein auf der nationalen und internationalen Kulturszene aktiv und hat bedeutende Ausstellungen in regionalen Museen in Luxemburg, in der Abtei Neumünster, in Stockholm, Berlin, Los Angeles usw. realisiert.

 

Kuratorin: Ivana Ceković


Avec le soutien financier du ministère de la Culture du Grand-Duché de Luxembourg


Vom 16. Juli bis zum 29. September 2024

Während der üblichen Öffnungszeiten des Museums (dienstags 14.00-18.00 Uhr und mittwochs bis sonntags 10.00-18.00 Uhr).

Ohne Reservierung

Preis:  Im Eintrittspreis des Museums inbegriffen.

© echo.lu
Die nächsten Termine
Donnerstag 25.07.202410:00 - 18:00 Uhr
Freitag 26.07.202410:00 - 18:00 Uhr
Samstag 27.07.202410:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 28.07.202410:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 30.07.202414:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 31.07.202410:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 01.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Freitag 02.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Samstag 03.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 04.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 06.08.202414:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 07.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 08.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Samstag 10.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 11.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 13.08.202414:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 14.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 15.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Freitag 16.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Samstag 17.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 18.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 20.08.202414:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 21.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 22.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Freitag 23.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Samstag 24.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 25.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 27.08.202414:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 28.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 29.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Freitag 30.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Samstag 31.08.202410:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 01.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 03.09.202414:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 04.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 05.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Freitag 06.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Samstag 07.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 08.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 10.09.202414:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 11.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 12.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Freitag 13.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Samstag 14.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 15.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 17.09.202414:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 18.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 19.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Freitag 20.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Samstag 21.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 22.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 24.09.202414:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 25.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 26.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Freitag 27.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Samstag 28.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 29.09.202410:00 - 18:00 Uhr
Mehr anzeigenWeniger anzeigen
Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Cookies aktiviert sind, falls Sie diesen Inhalt nicht sehen können.

Veranstaltungsort

Adresse: Musée "A Possen" / Musée folklorique et viticole / Musée de jouets
2, Keeseschgässel
L-5404 Bech-Kleinmacher
Auf Karte anzeigen
© echo.lu

Eine Begegnung mit der Fotokünstlerin Neckel Scholtus

Eine Begegnung mit der Fotokünstlerin Neckel Scholtus
Mehr erfahren
© Pancake! Photographie

Wine Culture Enjoy – Führung – „Ein Einblick in das Leben einer moselländischen Winzerfamilie im 19. Jahrhundert“

Wine Culture Enjoy – Führung – „Ein Einblick in das Leben einer moselländischen Winzerfamilie im 19. Jahrhundert“
Mehr erfahren
© Pancake! Photographie

Wine Culture Enjoy - Generationsübergreifender Workshop "Kunst auf GLAS"

Wine Culture Enjoy - Generationsübergreifender Workshop "Kunst auf GLAS"
Mehr erfahren
© echo.lu

Journées européennes du patrimoine 2024: „Straßen, Netzwerke und Verbindungen – Auf den Spuren der Moselweinreben in Transsylvanien“, ein generationsübergreifender Workshop präsentiert von RoKultur a.s.b.l.

Journées européennes du patrimoine 2024: „Straßen, Netzwerke und Verbindungen – Auf den Spuren der Moselweinreben in Transsylvanien“, ein generationsübergreifender Workshop präsentiert von RoKultur a.s.b.l.
Mehr erfahren
© echo.lu

Journées européennes du patrimoine 2024: „Straßen, Netzwerke und Verbindungen – 1847-1858: Die Auswanderungswelle der Moselaner", ein Vortrag von der Historikerin Caroline Resch im Museum "A Possen"

Journées européennes du patrimoine 2024: „Straßen, Netzwerke und Verbindungen – 1847-1858: Die Auswanderungswelle der Moselaner", ein Vortrag von der Historikerin Caroline Resch im Museum "A Possen"
Mehr erfahren
© echo.lu

Eine Begegnung mit der Künstlerin Marie-Pierre Speltz

Eine Begegnung mit der Künstlerin Marie-Pierre Speltz
Mehr erfahren